Home  » Online-Kommentar » Halfmeier/Leupertz, bauvertragsrechtOnline - Rechtsprechungskommentar, II/2012

Halfmeier/Leupertz
bauvertragsrechtOnline - Rechtsprechungskommentar, II/2012

Aktualisierung der gesamten Bearbeitung auf den Stand 10.05.2012.
 

Versionsvergleich des Online-Kommentars:
Der Versionsvergleich ermöglicht Ihnen, die jeweils neue Version mit ihrer Vorversion vergleichen zu können. Hierzu betätigen Sie einfach die Pfeiltasten, mit deren Hilfe sich der Versionsvergleich ein- und ausschalten lässt.

  • Streichungen sind rot markiert
  • Einfügungen sind grün markiert

Das Konzept:

Der bauvertragsrechtOnline – Rechtsprechungskommentar von Halfmeier/Leupertz wird mit einer auf die Online-Nutzung zugeschnittenen Konzeption neue Wege beschreiten. Der Leser kann wählen zwischen drei vollverlinkten, zitierfähigen Kommentierungsebenen, die quartalsweise aktualisiert und ergänzt werden.

  • Basis ist die als erste Ausbaustufe bereits vollständig vorhandene Ebene A, die in Version I/2012 der aktuellen Kommentierung des Werkvertragsrechts in Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, 7. Aufl. 2012 entspricht.
  • In der bei Bedarf zuschaltbaren Ebene B wird diese komprimierte, an der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs orientierte Grundkommentierung vertieft und auf bauvertragliche Sonderprobleme erstreckt. Welche Besonderheiten ergeben sich bei VOB/B-Verträgen? Wie ist mit bauvertraglichen Nachträgen umzugehen? Welche praktischen Probleme ergeben sich bei der Abnahme eines Bauwerks und wie sind sie zu lösen? Hier findet der Leser Antworten auf solche Fragen.
  • Ebene C liefert Ausblicke. Sie setzt dort an, wo die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs aufhört und beinhaltet eine wissenschaftlich fundierte, kreative Auseinandersetzung mit bauvertragstypischen Problemlagen abseits höchstrichterlich abgesicherter Erkenntnis. Solche Probleme ergeben sich für die Baurechtspraxis in vielfältiger Weise. Wer sich also zum Beispiel über den bisher nicht eindeutig geklärten Regelungsbereich des § 651 BGB, die praktische Handhabung der Neuregelung des § 648a Abs. 5 BGB oder über den Stand der Diskussion um die Regeln der Preisfortschreibung informieren will, wird die Ebene C zuschalten.

Die Ebenen B und C werden von Quartal zu Quartal ausgebaut.

Mit der Fertigstellung der letzten Ausbaustufe wird unter werner-baurecht.de erstmals ein Bauvertragsrechtskommentar zur Verfügung stehen, der den Leser nur in dem Umfang erschöpfend informiert, in dem er dies wünscht. Dass eine moderne, komfortabel nutzbare Online-Kommentierung auch inhaltlich hohen Ansprüchen genügen muss, ist selbstverständlich. Die Nutzer des Online-Portals können künftig auf ein Werk zurückgreifen, das beides miteinander verbindet. Dafür stehen die Autoren, die das Konzept des Kommentars gemeinsam mit dem Verlag entwickelt haben. Claus Halfmeier und Prof. Stefan Leupertz sind Mitglieder des für das Bauvertragsrecht zuständigen VII. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs. Sie legen – im wahren Sinne des Wortes - einen Rechtsprechungskommentar vor.

 

Die Autoren:

RiBGH Claus Halfmeier

  • Seit 2007 Richter des VII. Zivilsenats (Bausenat) des Bundesgerichtshofs
  • 2001 bis 2007 Richter am Oberlandesgericht Hamm (Spezialsenate für Insolvenzrecht, Gesellschaftsrecht und Deliktsrecht)
  • 1999 bis 2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim BGH
  • Seit 1989 Richter, 1995-1997 abgeordnet an die Westfälische Wilhelms-Universität Münster

RiBGH Prof. Stefan Leupertz

  • Richter des VII. Zivilsenats (Bausenat) des Bundesgerichtshofs
  • Ehemaliger Stellvertretender Vorsitzender des 5. Zivilsenats (Bausenat) am Oberlandesgericht Düsseldorf
  • Honorarprofessor für Bauvertragsrecht an der Technischen Universität Dortmund und Lehrbeauftragter an der Philipps-Universität Marburg
  • Mitherausgeber der Zeitschrift „Baurecht“ im Werner Verlag

Zitiervorschlag:

Halfmeier/Leupertz, bauvertragsrechtOnline, Quartal/Jahr, § .... (Bearbeiter) Rn. ...

Beispiel:

Halfmeier/Leupertz, bauvertragsrechtOnline, II/2012, § 631 BGB (Leupertz) Rn. A1